cd

Unsere neue CD Seht ihr den Mond dort stehen? ist da!

Bestellungen nehmen wir gerne per Mail entgegen (schwesterhochfuenf@web.de) – die CDs werden dann gegen Rechnung für 15,00 € plus 1,45€ Versandkosten versandt.

Auch zu beziehen über jpc

Abendlieder und Gedichtvertonungen zum Teil extra für uns komponiert – und als besonderes Schmankerl singt bei zwei Stücken unser Bruder Hans mit seinem Samtbass mit!

Titelliste
1. Abend wird es wieder (Satz: Uwe Henkhaus)
2. Mondlicht (Siegfried Strohbach)
3. Esti dal (Satz: Zoltán Kodály)
4. Ade zur guten Nacht (Satz: Harald Banter)
5. Schöne Sommernacht (Satz: Siegfried Strohbach)
6. Verstohlen geht der Mond auf (Arrangement: Florian Karl)
7. Verstohlen geht der Mond auf (Satz: Johannes Brahms)
8. The Moon is within me (Hans Schanderl)
9. In stiller Nacht (Satz: Wolfram Buchenberg)
10. Im Leuchtfeuer (Frank Schwemmer)
11. Du bist mein Mond (Siegfried Strohbach)
12. Müdes Lied (Heinrich J. Hartl)
13. Süßer Mond (Uli Führe)
14. Die Blümelein, sie schlafen (Satz: Siegfried Strohbach)
15. Nun ruhen alle Wälder (Arrangement: Stephan Doormann)
16. Weißt du, wie viel Sternlein stehen (Satz: Helmut Barbe)
17. Der Mond ist aufgegangen (Satz: Siegfried Strohbach)
Schwesterhochfuenf plus Bruder
18. Hinunter ist der Sonnen Schein (Satz: Melchior Vulpius)
19. Nun sich der Tag geendet (Satz: Gerhard Haffner)

Total: 65:15


Unsere erste CD-Einspielung mit geistlichem Repertoire.
Aufgenommen im Sommer und Herbst 2006.


Unsere erste, bei Cavalli Records erschienene CD ist ab sofort wieder erhältlich über uns (schwesterhochfuenf@web.de) für 15 € pro Stück plus 1,45 € Versandkosten.


Titelliste mit Hörbeispielen
1 Orlando di Lasso (1532-1594) Adoramus te, Christe · Motette a 5
2 Petr Eben (*1929) Domine Dominus noster · (Psalm 8) a 3
3 Giov. Pierl. da Palestrina (1525-1594) Pueri Hebræorum · Motette a 4
4 Zdenek Pololáník (*1935) Cantus lætitiæ · (Psalm 104) · Motette a 4
5 Tomás Luis de Victoria (1548-1611) Tenebræ factæ sunt · Motette a 4
6 György Orban (* 1947) Lauda Sion · a 4
7 Giovanni Croce (1557-1609) Cantate Domino · Motette a 4
8 Zdenek Lukás (*1928) Quam pulchra es · a 3
9 Tomás Luis de Victoria O vos omnes, qui transitis · a 4
10 Maurice Duruflé (1902-1986) Tota pulchra es, Maria · a 5
11 Jacob Handl (1550-1591) Ascendit Deus · a 5
12 Henk Badings (1907-1987) Sicut lilium · a 3
13 Franz Liszt (1811-1886) Ave Maria · a 4
14 Knut Nystedt (*1915) Mary‘s Song (Luci Shaw) · a 5
15 Gregor Aichinger (1564-1628) Stabat Mater (Jacopo da Todi) · a 3
16 Knut Nystedt Sancta Maria op. 138 · a 5
17 Jan Nasco (1510-1561) O Sacrum Convivium · a 4
18 Orlando di Lasso Adoramus te, Christe · Motette a 3
19 Cesar Bresgen (1913-1988) O du stille Zeit · a 5


Von selbst wären wir wohl nie auf den kühnen Gedanken gekommen, eine CD aufzunehmen. In den ersten Jahren unserer Konzerttätigkeit haben wir unserer Musik nicht allzuviel zugetraut; wichtig war uns vor allem der Spaß an der Sache – den sowohl unsere Zuhörer, als auch wir selbst in unseren Konzerten erleben. Aber ob wir professionell genug für eine CD sind?
Die Zweifel wurden uns genommen, als Egino Klepper, Tonmeister und Produzent von cavalli records, nach einem Konzert begeistert auf uns zukam und uns anbot, in seinem Studio aufzunehmen.
Einige Monate später begannen wird also mit der Arbeit. Kein Tag, an dem wir nicht mit Vorfreude in das kleine Studio direkt in unserer Nachbarschaft gekommen wären, mit seiner sagenhaften Akustik und seiner herzlichen Atmosphäre. Die Zusammenarbeit mit Egino Klepper war so bereichernd und intensiv, dass wir wohl behaupten können: Ohne ihn wären wir niemals da, wo wir jetzt stehen. Sein Interesse galt besonders der Alten Musik, und er arbeitete daher besonders gründlich an unserer Intonation und Artikulation. Auch moderne Stücke schätzte er sehr, so dass nun eine ausgewogene Mischung aus Altem und Neuem auf unserer CD zu hören ist.
Nach drei Aufnahmephasen war dann genug Tonmaterial da, um eine vielfältige CD daraus zu erstellen.
Wir freuen uns, dass unsere Musik nun „haltbar“ ist, dass unsere Stimmen in vielen Häusern erklingen – und dass wir uns selber im Wohnzimmer singen hören können. Viele positive Echos haben uns von Bekannten und Unbekannten erreicht, und auch einige Radiosender haben unsere Musik gesendet. Es ist schön, dass schwesterhochfuenf etwas in den Hörern bewegen kann. Das motiviert uns weiterzumachen!


Kontakt & Impressum